Sprachförderung: Keine Angst vor Alltagsmathematik

Mathematische Inhalte im Sprachunterricht sind nichts Neues: Bereits auf der Stufe der elementaren Sprachverwendung sind Zahlenräume, Uhr- und Datumsangaben oder das Lesen von Tabellen ein Thema. Oft bereiten diese Lerninhalte mindestens genauso grosse Probleme wie der sichere Umgang mit Wort und Schrift – rund 400‘000 Menschen in der Schweiz haben gemäss ALL-Studie Probleme, eine einfache Rechenaufgabe zu lösen.
von Marcel Allenspach

SVEB_BlogDoch auch für viele Kursleitende ist Alltagsmathematik eine grosse Herausforderung. Schliesslich haben die meisten von ihnen in der Schule eher zu den Sprachtalenten als zu den Mathe-Genies gezählt. Ihr Zugang zur Welt ist ein verbaler, kein nummerischer. Und während sie sich auf dem didaktischen Parkett der Wortfelder und Redemittel sicher bewegen, gleicht der Umgang mit Prozenten, Diagrammen und strukturierten Daten oft einer Schlitterpartie auf glattem Eis.

Keine Alltagsmathematik ist auch keine Lösung
Alltagsmathematische Lerninhalte im Deutschunterricht darum zu ignorieren, ist keine Option: Wer zeitgemässe Sprachförderung betreiben will, kommt um das Plus und Minus des täglichen Lebens nicht herum. Denn wo „Einkaufen“ ein Thema ist, darf das Vergleichen von Preisen nicht fehlen. Wer sich mit „Reisen und Mobilität“ beschäftigt, wird unweigerlich zeitliche Planungen vornehmen und wer im Kurs das Thema „Gesundheit“ behandelt, wird schnell feststellen, dass ein Milligramm ziemlich schwer (verständlich) sein kann.

Begegnung der alltagsmathematischen Art
Im aktuellen SVEB-Lehrgang «Alltagsmathematische Kompetenzen in Alltag und Beruf» beschäftigen sich u.a. erfahrene DaF/DaZ-LehrerInnen mit diesen und ähnlichen Themen. Sie lernen, dass der Alltag mindestens genauso wichtig ist wie die Mathematik und nähern sich in grossen Schritten erfolgreich einem Thema an, das eigentlich so gar nicht ihres war. Das ist mutig. Und professionell.

Zeitplanung für ein mehrgängiges chinesisches Menü: Im SVEB-Lehrgang «Alltagsmathematische Kompetenzen in Alltag und Beruf» wird der mathematische Alltag handfest modelliert – lange bevor gerechnet wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s